Donnerstag, 11. August 2016

Ebay Kleinanzeigen

Auf der Suche nach Alternativen zu den bekannten Ebay-Auktionen stieß ich dieses Jahr auf Ebay Kleinanzeigen. Ich meine mich noch düster daran zu erinnern, dass Ebay vor Urzeiten mal ein Kleinanzeigenportal aufgekauft hatte und dies scheint es jetzt zu sein.
Ich möchte in diesem Blog Post weniger darauf eingehen, wie die Sache funktioniert - die Anmeldung ist einfach und es sollte jeder hinbekommen. Ich würde gerne relativ pragmatisch die Vorteile und Nachteile aufzeigen, die mir persönlich aufgefallen sind.

Beginnen wir mit den Vorteilen:
  1. Kosten! Das Einstellen und Verkaufen ist absolut kostenlos. Die Mitgliedschaft ist kostenlos, es gibt keine Abofalle, in die man tappen kann. Das Einzige, was etwas kosten würde, sind kostenpflichtige Extras, die die Anzeige erfolgreicher machen sollen. Ich nutze das nicht, kann also zur Wirksamkeit nichts sagen. Aber es ist schön, dass man Dinge verkaufen kann ohne x% an Ebay zahlen zu müssen. Gerade bei größeren Dingen ist dies gut.
  2. Pausetaste! Man kann Anzeigen pausieren/deaktivieren, wenn man sie nur vorübergehend herausnehmen möchte - z.B. wenn man einen Interssenten hat und den Artikel reservieren möchte. Das erspart lästiges Löschen und Neueinstellen.


Und machen wir weiter mit den Nachteilen:
  1. Sicherheit! Egal ob ihr dort verkauft oder kauft, ihr habt nichts auch nur annähernd so komfortables wie den Käuferschutz von Ebay. Darüber solltet ihr euch immer und jederzeit im klaren sein. Euer Gegenüber kann euch verschaukeln und abzocken - nach Herzenslust und niemand wird euch helfen. Ist eine Kleinanzeige gelöscht, sind alle Daten (auch die Kontaktdaten!) weg. Wenn die Kontaktdaten bei der Anmeldung überhaupt korrekt waren! Daher: Sichert euch ab so gut es geht!
    Als Verkäufer habe ich nur Banküberweisung akzeptiert, da im Gegensatz zu Paypal das Geld nicht zurückgeholt werden kann mit einem simplen "Das Paket kam ja gar nicht an" oder "mir war einfach danach". Um Dreiecksgeschäfte zu verhindern, gebt unbedingt den Überweisungsbetreff (Referenz) vor mit einem aussagekräftigen Titel. Falls jemand für eine Überweisung missbraucht werden sollte, sollte der Titel ihn stutzig machen. Ich nutze immer den Titel der Kleinanzeige.
    Als Käufer könnt ihr dies ebenfalls nutzen. Überweist mit einem eindeutigen Titel, damit Dreiecksgeschäfte unwahrscheinlicher werden. Versucht, versicherten Versand zu bekommen mit einer Sendungsnummer. Ich als Verkäufer mache dies von mir aus - Sicherheit und Nachvollziehbarkeit für beide Seiten. Oder nutzt einfach die Regionalität der Seite und geht mit einer persönlichen Abholung auf Nummer Sicher!
  2. Publikumsgröße! Ich muss gestehen, dass ich egal mit welcher Anzeige irgendwie auf mehr Resonanz gehofft hatte. Klar, es ist gratis einzustellen und frisst kein Brot, aber es ist doch ernüchternd, wenn sich tagelang oder sogar wochenlang kein Schweinchen meldet und niemand Interesse hat. Sogar Dinge, die zu verschenken sind, interessieren größtenteils niemanden. Schade, sehr schade!
  3. Handelunfähigkeit! Ich weiß nicht so genau, wie ich das beschreiben soll, aber Handeln scheint eine ausgestorbene Fähigkeit zu sein und bei Kleinanzeigen mit Preisangabe als "VB" scheint das ein unüberwindbares Hindernis zu sein. Wenn ich einen Preis von "100€ VB" einstelle, und es kommt ein Angebot von 30€, dürfte dem potentiellen Käufer doch eigentlich klar sein, dass ich das nicht sofort freudig annehme. Ich antworte dann doch logischerweise z.B. mit "Wie wäre es mit 80€?", lasse also noch Spielraum ohne zu sagen "Nein, ich will mindestens x€". Dann kommt aber meistens ein "Nee, ist mir zu teuer" oder gar nichts zurück anstatt mal ein Gegenangebot zu senden. Vielleicht hätte ich es ja für 50€ hergegeben, weil ich froh bin, dass sich mal jemand interessiert? Tja, viele werden es nicht herausfinden.

Zwei Vorteile und drei Nachteile, das scheint es bisher ganz gut zu treffen. Ich werde mich allerdings nicht beirren lassen und weiter mein Glück versuchen. Falls ihr Lust habt meine Kleinanzeigen einzusehen, dann schaut doch einfach mal hier rein.
Welche Erfahrungen habt ihr mit Ebay Kleinanzeigen oder Anzeigen im Allgemeinen schon gemacht? Ich freue mich über Kommentare.